Unsere Zucht

Unsere Zucht

Unsere Anforderungen an uns und unser Zuchtziel

 

In unserer Zucht steht die Gesundheit unserer Welpen an erster Stelle.

Wir wollen sie HD frei, mit einem gesunden Herz und einem gefestigten, stabilen, freundlichen Wesen.

 

Natürlich möchten wir auch die charakteristischen Merkmale des Rhodsian Ridgback erhalten. Muskulöse Hunde, mit einer tiefen Brust, mäßig gewölbten Rippen und leicht gewölbten Lenden. Ein eher langer Hals, kurzes Fell - hell weizenfarben bis rot weizenfarben. Dazu die klassische schwarze Maske (Augen, Schnauze und Ohren).

Auch der klassische Ridge ist uns wichtig, wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass es sich hier um ein reines Merkmal handelt, welches nichts über die Gesundheit oder auch die Schönheit eines Hundes aussagt.

 

Genrell vertreten wir die Meinung, dass bei einer verantwortungsvollen Zucht besonderer Wert auf die körperliche und geistige Gesundheit und den genetischen Stammbaum beider Elternteile gelegt werden muss. Daher trägt auch der Züchter selbst große Verantwortung und sollte jeden Deckvorschalg des Zuchtverbandes eigenständig prüfen.

 

Zudem möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass wir wenig von der willkürlichen Vermischung von Rassen, wie zB Rhodesian Ridgeback mit Deutsche Dogge / oderLabrador halten. Bei solchen Zuchtversuchen können sowohl gesundheiltiche Schäden (HD, DCM, Magendrehung, Knochenkrebs) wie auch die Veränderung des klassichen Wesen des Ridgbacks 'begünstigt' werden.

 

Für unseren nächsten Wurf

 

- suchen wir eine gesundheitlich einwandfreie, wesensfeste Hündin, deren Genpool eine neue Note in der Zucht der österreichsichen Ridgebacks bietet.

Deshalb machen wir uns auch über Kennels in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Tschechien, Slowakei schlau. Und wir lassen uns Zeit - mit Buko und Aké an der Sweite haben wir ohnehin die vollkommene Freude der Ridgebackhalter im Haus :-)

 

 

Für unsere Welpen

 

- haben wir Lebenspartner gesucht - und gefunden. Rudi, Amun, Akono, Acim, Ayo, Ajana, Lilly - von ihnen allen wissen wir, dass es ihnen gut geht und werden auch regelmäßig Berichte auf Facebook übermittelt. Akil - unser Herr Rot - ist leider vor einiger Zeit über die Regenbogenbrücke gestürmt - und wir wissen, wie sehr dieser Verlust Magdalena und Florian betrübt hat.

 

Noch eine Anmerkung:

 

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist der RR eine anspruchsvolle Rasse, und wir bemühen uns um gesunde Welpen mit möglichst facettenreichem Genpool. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir eine Weiterzucht mit unseren Hunden ohne die vorgeschriebenen Untersuchungen, ohne (Zuchttauglichkeitsprüfung und ohne Unterstützung des Kynologenverbandes nicht im geringesten gut heißen. Wir möchten die Rasse des RR erhalten und vor möglichen genetisch bedingten gesundheitlichen Langzeitschäden bewahren. Wir unterstützen keine Mischzuchten wie zB RIDO - die Herzkrankheiten und HD/ED begünstigt und weisen höflich, aber bestimmt darauf hin, das unsere Hunde nicht für derlei 'Zuchtmodelle' bestimmt sind.

 

Weitere Informationen:

 

 

 

FCI - Rassestandard (146) von 1922:

http://www.rhodesian-ridgeback.org/die-rasse/standard-von-1922.html

 

Zuchtordnung:

http://www.rhodesian-ridgeback.at/zucht/zuchtordnung/